Herbsttour ins Vinschgau

Ein langes Wochenende im Oktober, tolles Wetter und noch nichts geplant. Was tun? Natürlich eine kleine Motorradtour in die Alpen. Spontan geplant, bin ich diesmal allein unterwegs. Naja, fast allein. Ein paar andere hatten wohl ähnliche Ideen. Mein Plan, auf dem Weg in die Alpen über die Autobahn zu fahren, hat keine große Zeitersparnis gebracht. Die A8 am Aichelberg ist Großbaustelle und die halbe A7 ins Allgäu war ein einziger großer Stau. Nur gut, dass man mit dem Motorrad da einigermassen flüssig durchkommt. In Österreich hat es sich dann auch mit dem Nebel erledigt und der schöne Teil der Tour kann beginnen. Die Strecke geht übers Hahntennjoch und Timmelsjoch, durch Meran weiter ins Vinschgau. Hier sind es sommerliche 25 Grad, das erste Mal wird es heute richtig warm. Ich übernachte in Latsch auf dem Campingplatz. Abends gibts dort leckere Pizza und ein kühles Bier, perfetto. Nach einem Frühstück in der Bäckerei gehts schon um halb zehn weiter. Die Strecke zurück führt über Reschenpass – Arlberg – Bregenzer Wald und weiter über kleine Nebenstrassen durchs Allgäu und über die Alb. 2 Tage mit 914 km, vielen Kurven und viel Spass.


Artikel auf Facebook teilen