Ein Wochenende an der Donau


Als Vorbereitung fĂĽr unsere Alpentour haben wir mal eine kleine Offroad Tour bei Hermann Motorradreisen gebucht. Andreas und Rapha haben kaum Erfahrung abseits der Strasse und wollen ihre neuen F 800 GS mal ein wenig kennenlernen. Auch mit meiner Susi war ich noch nicht viel im Gelände unterwegs. Am Freitag abend ist die größte Hitze vorbei und wir reisen mit den Mopeds nach Burgheim in Bayern an. Wir haben dort eine nette Unterkunft fĂĽr die nächsten beiden Tage. Am nächsten Morgen geht es nach einem kurzen Briefing los. Wir sind inklusive Hermann zu zehnt, zwei Mädels sind auch im Team. Hermann kennt die gesamte Gegend wie seine Westentasche und ist mit jedem GebĂĽsch per du. Angeblich sind die Wege, die wir fahren völlig legal. Teilweise geht es quer ĂĽber die Wiese oder durch den Wald. Nun gut, bei uns in BW ginge das so leider nicht… Da es eine Einsteiger-Tour ist, wird die Strecke nicht besonders anspruchsvoll. Ab und zu gibt es einen kleinen Stop und Hermann sagt: “Wer will,der kann!”. Dann gibt es einen Spielplatz mit Auffahrten oder auch mal eine kleine Runde durch die Sandgrube. Dort haben allerdings die Dickschiffe mit Strassenreifen keine Chance mehr. Mit dem Wetter haben wir richtig GlĂĽck, so kommen auch die Strassenreifen ganz gut durch, von einigen kleinen Missgeschicken mal abgesehen. Wie Andreas die GS rĂĽckwärts in den Graben “geparkt” hat, hat keiner wirklich verstanden. Plötzlich war er vom Radar verschwunden…

Mittags gibt es immer eine längere Pause mit Einkehr. Die DRZ hat sich sehr gut bewährt. Mit der Lenkererhöhung fährt es sich jetzt deutlich bequemer im Stehen. Nur an die Geräusche der Kette muss ich mich noch gewöhnen, das gibt es beim Kardan so nicht. :)



Diesen Artikel auf Facebook teilen

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>