Jura Vercors


Der Titel sagt es schon: Diese Tour ging entlang des Jura und weiter in den SĂĽden bis zum Naturpark Vercors. Wir hatten dafĂĽr 4 Tage Zeit, die Planung der Tour erfolgte sehr spontan mit kurviger.de. Das hat super geklappt, die Route war wirklich ein Traum! Eigentlich sollte es ja in die Dolomiten gehen, aber der Wettergott hat anders entschieden. In Richtung Westen mĂĽsste das Schlechtwettergebiet eigentlich schneller loszuwerden sein. Die Rechnung ging auf, aber wir waren immer hart an der Grenze zu Regen und Gewittern. Am ersten Tag ging es ĂĽber die Autobahn nach Basel, wo die eigentliche Tour losging.

Immer über kleine und kurvige Strassen bis nach Pontarlier. Weiter bis Chezery-Forens, dort gibt es einen schönen Campingplatz und ein Restaurant in der Ortsmitte. Am zweiten Tag geht es zunächst genauso weiter, viele kleine Orte, viele Berge und Kurven. Später kürzen wir etwas ab und nehmen größere Strassen, vorbei am Lac du Bourget und Chambery. Wir sind nun in den Savoien im Naturpark Chartreuse unterwegs. Wir überqueren die Isere und gelangen in den Naturpark Vercors. Nun werden die Strasse wieder kleiner und kurviger. Durch die Gorge de la Bourne gelangen wir nach Villard de Lans, was nun unser Tourziel sein wird, bevor wieder die Fahrtrichtung umkehren. Villard de Lans ist ein Wintersportort, in dem auch jetzt im Sommer sehr viel los ist. Wir finden einen schönen Campingplatz und ein richtig gutes Restaurant für den Abend.


Am dritten Tag geht es eine ähnliche Strecke zurück. Heute steht noch etwas Sightseeing auf dem Programm. Die erste Station sind die Gorges du Fier, eine wirklich beeindruckende Schlucht in der Nähe von Annecy. Die letzte Camping übernachtung haben wir in Gex. Danach geht es am vierten Tag durch den Schweizer Jura zurück. Vorbei am Lac de Joux und rauf in die Berge oberhalb des Lac de Neuchatel. Hier ist der Creux du Van Canyon unser Ziel. Zu Fuss gehen wir zu einem Drachenfliegerstartplatz oberhalb vom See. Von hier gibt es eine fantastische Sicht über den See bis zu den schneebedeckten Alpen. Anschliessend erkunden wir den Krater. Da am Ende der winzigen Strassen immer Gasthöfe sind, darf man hier oben überall fahren. Am Nordufer des Lac de Neufchatel geht es weiter, bevor wir und wieder durch die Berge des Schweizer Jura zurück in Richtung Basel aufmachen. Um die Stadt zu umfahren geht es bei Lucelle wieder nach Frankreich rüber und zurück auf die Route der Hinfahrt.


Hinterlasse eine Antwort