Quer durch die Alpen

Den heutigen Artikel gibt es ausnahmsweise noch am selben Tag, ich habe WLAN im Zelt und Nachtschicht. – Der Tag fängt an mit herrlichem Sonnenschein und einem FrĂĽhstĂĽck in der Altstadt von Sterzing. Dann geht es schon bald Richtung Osten. Ăśber Bruneck fahren wir weiter nach Ă–sterreich und dann eine traumhafte Strecke durch das Lesachtal und das Gailtal. In Maria Luggau machen wir eine kleine Rast bei leckerem Kuchen und selbstgemachter Limonade. Wir sitzen im Garten und geniessen die Aussicht in die Berge. Bei Temperaturen um die 20 Grad geht es weiter ĂĽber herrliche Kurvenstrecken mit sehr wenig Verkehr, perfekt. Kurz vor der Grenze zu Italien tanken wir noch einmal in Ă–sterreich. Sehr gut, hinter der Tankstelle gibt es Freibier und eine gratis Bratwurst fĂĽr uns. Heute ist Neueröffnung und alle Tankkunden werden eingeladen. So, nun noch den kleinen Zipfel durch Italien und rĂĽber nach Slowenien. Die Strasse zum Mangart ist ĂĽbrigens noch gesperrt. Nun folgt eine weitere fantastische Strecke durch die Bergwelt Sloweniens bis Bovec und weiter der Soca folgend. Im malerischen Ort Kanal kenne ich einen Campingplatz, aber dieses wird gerade irgendwie umgebaut und ist geschlossen. Wir können aber trotzdem unsere Zelte direkt am Fluss aufbauen, natĂĽrlich kostenlos. Heute läuft es wirklich gut. Abendessen in der Pizzeria im Ort und später noch ein Bier oberhalb vom Campingplatz. Ein genialer Motorradtag heute, so kann es weitergehen. Die Route fĂĽr morgen steht noch nicht genau fest. Entweder bis Rijeka und weiter an der KĂĽste oder zu den Plitwitzer Seen.

Artikel auf Facebook teilen