Wochenendausflug in die Ardennen


Aus dem langen Wochenende im Mai wird leider nur ein kurzer Trip von 2 Tagen. Das Wetter ist einfach zu nass und unbeständig. Aber die 2 Tage sind dann super! Von Stuttgart geht es quer durch den Nordschwarzwald in die Nordvogesen und dann immer an der Grenze Frankreich/Belgien entlang. Vorbei an Thionville fahre ich am ersten Tag bis Charleville-Mezieres, wo ich auf dem Campingplatz ĂĽbernachte. Nach den 500 km bleibt noch genug Zeit fĂĽr eine Stadtbesichtigung und ein leckeres Essen im “EFES”, einem kleinen, aber feinen tĂĽrkischen Restaurant.

Am nächsten Morgen fahre ich erstmal eine Tour durch den parc naturel regional des Ardennes und noch ein kleines StĂĽck nach Belgien rein. Hier fliessen die beiden FlĂĽsse Maas und Semoy, die mich fast den ganzen Tag begleiten. Der RĂĽckweg fĂĽhrt mich ĂĽber Verdun und durch den parc naturel regional de Lorraine. Das Navi fĂĽhrt mich ĂĽber herrlich kleine Strassen durch malerische Dörfer. Hier gibt es fast keinen Verkehr. Vorbei geht es an Nancy weiter nach Hagenau im Elsass. Kurz vor der RheinĂĽberquerung gerate ich in die Ausläufer eines Gewitters und muss doch noch die Regenpelle drĂĽberziehen. Ab Baden-Baden geht es ĂĽber die Autobahn zurĂĽck, gegen 23 Uhr bin ich wieder zuhause. Heute waren es 700 km, das reicht dann auch…